Jetzt buchen
BaerenKellerFreizeit Winter    
 
 



   
 

 

 

 

Feldkirch - ein mittelalterliches Kleinod mitten im Vierländer-Eck!

Feldkirch liegt gleichsam im Herzen Europas – im Vierländereck Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein – und zeichnet sich damit durch eine geradezu ideale geografische Lage im äußersten Westen Österreichs aus.

Die Stadt ist nicht nur im Straßen- sondern auch im Bahnverkehr ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt denn Feldkirch ist der letzte Bahnhof auf der Reise von Ost nach West vor der Schweizer Grenze. Dieser Tatsache verdankt er seit jeher seine große Bedeutung. Aus diesem Grund halten hier Züge aller Art: der Orientexpress, Eurocity, Intercity, Interregio und natürlich Regionalzüge.

Feldkirch ist, gemessen an der Bevölkerungszahl, mit 31.269 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2013) die zweitgrößte Stadt im österreichischen Bundesland Vorarlberg und zugleich Hauptstadt des gleichnamigen Verwaltungsbezirks. Sie ist Sitz zahlreicher Institutionen, weshalb es auch als „heimliche Landeshauptstadt“ bezeichnet wird. Seit 1968 ist Feldkirch Diözesanstadt sowie Bischofssitz und seit der Gründung der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg 2007 auch Hochschulstadt.

Geschichte

Der Name Feldkirichun im Rätischen Reichsurbar – einem Besitzverzeichnis von 842 n. Chr. – leitete sich von einer dieser Kirchen im Feld ab und bezeichnete ursprünglich die Siedlung des heutigen Altenstadt. Der Name Feldkirch (Veldkiricha, Veldkirchia u. a. Schreibweisen) wurde dann jedoch für die südlicher, nahe der Ill, neu entstandene und stark wachsende Ansiedlung am Fuße der unter Graf Hugo I. von Montfort erbauten Schattenburg übernommen und das ursprüngliche Feldkirch, obgleich immer noch Dorf, nach und nach Alte Stat, später Altenstadt genannt.

1218 ist das neue Feldkirch erstmals urkundlich als Stadt genannt. Der letzte Graf der Feldkircher Linie der Montforter, Rudolf IV. († 1390), war zunächst viele Jahre Domherr und Dompropst in Chur und erst nach einer späten, kinderlosen Ehe zur Regierung berufen. Er veräußerte 1375 Stadt und Herrschaft Feldkirch an Herzog Leopold III. von Habsburg, dessen Vögte 1379 schließlich in Feldkirch einzogen.



 

 
 

 


Wegbeschreibung per Auto Wien - Hotel Bären

Wien - Salzburg - Innsbruck über das "Deutsche Eck" zum Arlberg. Durch den Arlberg-tunnel oder bei schönem Wetter über den Arlbergpass Richtung Bludenz/Vorarlberg. Autobahnausfahrt Feldkirch/Frastanz. Am Ende der Ausfahrt rechts Richtung Feldkirch. Durch den Schattenburgtunnel kommen Sie direkt an die "Bärenkreuzung" und sehen unser Haus bereits direkt vor sich. Ordnen Sie sich hier bitte in die mittlere Spur Richtung "Tunnel" ein. Vor dem Tunnel rechts abbiegen. Sie befinden sich nun "hinter" dem Hotel Bären bei der Einfahrt zu unserer Parkgarage.

Bitte suchen Sie hier eine Parkgelegenheit und gehen Sie vor zum Haupteingang - wir erwarten Sie bereits an der Rezeption. Nutzen Sie unsere Parkgarage für faire € 10,00 pro Stellplatz/Nacht! Sie enthebt Sie der sonst üblichen Parksorgen. Von der gesicherten, direkt mit dem Hotel verbundenen Parkgarage gelangen Sie mit dem Lift bequem ins Hotel.

Von Tirol:
Autobahn A14 - Ausfahrt Feldkirch/Frastanz

Von Deutschland:
Autobahn A14 - Ausfahrt Feldkirch Nord

Von CH/FL:
Grenzübergang Schaanwald/Feldkirch-Tisis - Bundesstraße B190

Wenn Sie mit der Bahn reisen:
Hauptbahnhof Feldkirch: Nehmen Sie bitte die Treppen vom Bahnsteig zum Haupteingang des Bahnhofes - bitte nicht direkt vom Bahnhof Richtung Innenstadt gehen!
Vom Haupteingang gehen Sie gerade vor bis zur Hauptstraße die schon vom Ausgang zu sehen ist. Überqueren Sie die Hauptstraße und halten sich dann links. Nach ca. 300 Metern erreichen Sie unseren Hoteleingang. Die Gehzeit vom Bahnhof bis zu unserem Haus ist ca. 8 bis 10 Minuten.

Nächstgelegene Flughäfen:
Altenrhein - St. Gallen, CH: Entfernung: 40 km, ca. 30 Minuten Fahrzeit
Zürich, CH: Entfernung: 124 km, ca. 90 Minuten Fahrzeit
Friedrichshafen, D: Entfernung: 69 km, ca. 50 Minuten Fahrzeit
Innsbruck - Tirol, A: Entfernung: 154 km, ca. 150 Minuten Fahrzeit

 

Das Hotel Die ZimmerFrühstücks-Restaurant Die Lage Kontakt  Impressum